Alle Artikel in: Marken

kwiggle-faltrad

Kwiggle Bike: Das weltweit kompakteste Faltrad

Das Kwiggle Bike macht sich besonders klein und könnte der neue Begleiter für Pendler werden: Denn in 10 Sekunden wird aus dem Fahrrad ein Handgepäck, das sich im gefalteten Zustand  wie ein Trolley ziehen lässt. Mit gerade 55 mal 40 mal 25 Zentimeter Größe und 8,5 Kilogramm. Gewicht könnte das Kwiggle sogar mit ins Flugzeug genommen werden. Aber auch im Auto oder in der Bahn ist dieses Fahrrad schnell verstaut. 

upcycles-wunschrad

Upcycles Wunschrad

Up Cycles Wunschrad restauriert mit Liebe zum Detail Stephan Helms, Julian Bazoge und Jérémy Laurent lieben hochwertige Fahrräder. In ihrem Atelier in Köln-Ehrenfeld haben die drei ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und montieren aus alten Vintage-Rahmen neue Räder, die nicht nur durch ihren Retro-Charme überzeugen, sondern auch auf die Bedürfnisse ihrer urbanen Kundschaft abgestimmt sind. Denn so ein Fahrradklassiker darf nicht nur schick aussehen, es muss auch modernen Anforderungen gerecht werden. Stylisches Design und ein komfortables und sicheres Fahrerlebnis gehen bei Up Cycles Hand in Hand.

my_boo_my_ashanti_lifestyle2

my Boo: Lifestyle-Fahrräder aus Bambus

My Boo bedeutet übersetzt so viel wie „mein Liebling“. Und in der Tat haben die Fahrräder von my Boo das Potential zu einem Liebling, denn in jedem dieser Bambusfahrräder steckt viel Liebe in Form von liebevoller Handarbeit. Und davon nicht zu knapp: 80 – 90 Stunden wird an jedem my Boo gearbeitet, ein nicht nur aufwändiger, sondern auch sorgfältiger Produktionsprozess, der zwei weit entfernte Länder auf wunderbare Weise miteinander verbindet: Afrika und Deutschland.

cortina-soul-chocolate2

Cortina Soul Chocolate

Trude Herr sang 1965: Ich will keine Schokolade, ich will lieber einen Mann. Womöglich hätte Trude das ganz anders gesehen, wenn es zu jener Zeit bereits das Cortina Soul Chocolate gegeben hätte, eine besonders stilvolle und moderne Interpretation des bekannten Hollandrads in einer tiefen schokoladenbraunen Farbe. Details aus Messing, Lederhandgriffe, Retro-Klingel, besonders auffällige Felgen, der typische Rockschutz und natürlich ein Brooks-Sattel machen das Cortina Soul Chocolate komplett. Und auch wenn nur die Farbe an Schokolade erinnert, den Fahrgenuss kann man dafür reuelos genießen und dabei sogar noch etwas für seine Figur tun. Also am Ende sogar viel besser als Schokolade. 

Happarel_Bicycles_6

Happarel Bicycles: Reflektierende Tattoos für’s Fahrrad

Happarel Bicycles aus Berlin verschönern Fahrräder mit großartigen Grafikpattern, die nicht nur cool aussehen, sondern im Dunkeln das Licht reflektieren und damit für maximale Sichtbarkeit und vor allem Sicherheit sorgen. Aber auch bei Tageslicht können sich die aufgehübschten Bikes absolut sehen lassen, denn Antoine Capeyron und Eberhard Schilling, die Köpfe hinter Happarel Bicycles, beweisen bei ihren Designs ein besonders ästhetisches Feingefühl gepaart mit innovativer Technik.

BikebyGubi-Fahrraeder

Bike by Gubi: Gubi Olsen gestaltet Fahrräder

Gubi Olsen gestaltet eigentlich Möbel. Gubi Olsen ist ein dänischer Möbeldesigner, der sich eigentlich auf postmodernes Interior spezialisiert hat. Bereits in den späten 1960er Jahren gründete er gemeinsam mit seiner Frau Lisbeth das Unternehmen Gubi und erntet damit bereits über viele Jahrzehnte eine weitreichende Anerkennung von Designern und Innenarchitekten. Eines der heute wohl bekanntesten Produkte aus dem Hause Gubi dürfte die Standleuchte Grashöppa von Greta M. Grossmann sein. Erstmals im Jahr 1947 produziert, belebte Gubi den ikonischen Dreifuß im Rahmen einer Grossmann-Collection mit großem Erfolg wieder. Einrichtungsexperten schätzen auch den Gubi Chair, der nicht nur diverse Designpreise einkassierte sondern auch zum Dauerexponat des Museum of Modern Art in New York avancierte. Wie man unschwer erkennen kann, weiß Gubi Olsen, was er tut.